Startseite

Glühweinsause


FlyerGl_hweinsause2017.jpg

Am 22. Dezember ab 18 Uhr

Kurz vor Weihnachten möchte die Neuengammer Meile wieder mit ihren Kunden, Nachbarn und Freunden auf ein erfolgreiches Jahr anstoßen.
Auch fürs leibliche Wohl wird wieder gesorgt.

www.neuengammer-meile.de/

Startseite

De Dannenboom


Mien Mann und ick weern 40 Johr open Wochenmak op de Isestroot und in Ahrensburg.
De Beruf hat mie feel Spoß mogt, weil wi to jede neje Johrestied weller wat anners handeln harn. De scheunste Tied weer de Wienachtstied. Dor wörn Adventsgestecke bastelt und denn verköft. No Advent keumen de Wiehnachtsbeum. Ick kann jö vertellen, dor hebbt siek Dramen afspellt! Am Schlimmsten weern de jungen Pärchen, de dat 1. mol tosomen einen Boom utseuken wullen. Hei wull ein lütten Boom, sei ein groten Boom, oft genug hebbt de sich in de Plünn kregen und sünd wut entbrannt fon Markt.
Dat scheunste Erlebnis hebbt wei mol mit eine etwas öllere (mitte 60) Dame hat. Keem mit Zollstock an. „Guten Morgen, ich hätte gerne den schönsten Baum den Sie haben. Nicht zu groß, nicht zu klein, gerade gewachsen, Nordmanntanne und er muß eine schöne Spitze haben“. „Dat ist kein Problem“, seer mien Mann, de for de Danneboom toständig weer. „Suchen Sie sich am Besten selbst einen aus“. Non halbe Stünn harr se wohl alle 100 Beum bekeken und keum mit eern Zollstock trüch. „Ich habe meinen Tannenbaum gefunden“. „Das ist ja schön“, sser mien Mann, „ich mache ihn gleich in Netz, wo ist er denn?“ Mien Mann holt den Boom no för üm imm into netzen.
„Nein, warten Sie mal, ich muß ihn doch noch mal genau ansehen, jetzt wo er hier alleine steht, ist er glaub ich, etwas zu groß“ „Das ist ja kein Problem. Wir haben alles an Handwerkszeug mit. Beil und Säge“, see mien Mann. „De Boom weer ungefair 2,80m, mein ick, de dat ganze ur de Ferne beobachtet hat.
„Wo soll ich denn absägen, jumge Frau“, seer mien Mann. Sei zeig an, etwa 70 cm weniger. Nun weer de Boom nur noch 2,10m. „Ja, aber die Zweige müssen unten noch ab: Als Biel in de Hand und Zweige ünnen aff. „Ne,“ seer de Froo, „da ist mir das nun zu nackig, sägen Sie noch mal 70cm ab“, gesagt, getan. Nun weer de Boom nur noch 1,40m.
De Froo bekickt sich dann Boom von alle Sieden. „Ne, für den großen Ständer ist er nun zu klein, aber ich habe noch einen kleinen Tannebaumständer, sägen Sie noch mal 20 cm ab, dann wird’s passen“. Mien Mann moch schon sehr gestressten Indruck. Also, noch mal 20 cm aff, nu weer Boom noch 1,20m. „Es es Ihnen nun recht so, gute Frau“, seer mien Mann, „ansonsten stellen Sie sich doch nur Tannenzweige in die Vase.“ „Um Gottes Willen, ich muß doch einen vernünftigen Tannenbaum haben,“ mein se. „Machen Sie ihn ins Netz“. Gesagt, getan! „So, hier ist das gute Stück“, seer mien Mann genervt. „Ok,“ mien Sei, „und was kostet der Tannenbaum jetzt, denn er ist ja längst nicht mehr so groß!“ Hei weer mit 50,- € utzeichnet. „Also Sie können ja nun nicht so viel Geld für do einen kleinen Baum mehr nehmen“. Ick heff doch, mien Mann geiht in de Luft. „Sie wollten doch alles so haben gute Frau“. „Ne, für den kleinen Baum gebe ich nicht so viel Geld aus, dann kucke ich woanders.“ Mien Mann nimmt den Boom und schimpft und krakeelt. „Verlassen Sie sofort den Mark hier“. Sei forweg, hei mit dann Dannenboom immer ehr achter heer, eer dor immer mit ob, dann Rück bit sei von Markt weer.

Watt weer dat End von de Geschicht?, de lütte Boom stünn denn bi uns Wiehnachten in de Stuv. Ick heff imm op ein lütten Disch stellt und denn güng dat.
Biet verkeupen von de Dannenbeum nächstes Johr wör immer erst kassiert, beför de Soch und dat Biel inn Speel keumen!

Is een war Geschicht, frie vertellt von:
Bärbel Barton, 0151 55555156, Zollenspieker

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen aus der Region

Wir informieren sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen in der Region.

Sind Sie Veranstalter?
Dann haben sie die Möglichkeit Ihre Veranstaltung hier kostenlos eintragen zu lassen.
Schicken Sie Ihre Daten zu Ihrem Event an: info[at]vierlanden.de

mehr

Sehenswertes

Sehenswürdigkeiten in den Vier - und Marschlanden

Die Vier - und Marschlande sind nicht nur wegen der zwei großen Seen - dem Hohendeicher See ( ideal für Surfer und Segler ) und dem Eichbaum Badesee - ein schönes Ausflugsziel, sondern sie bieten mit ihren Radwanderwegen, den hübschen Deichstraßen, den zwei Elbenebenarmen - Dove - und Goseelbe und vielen Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack etwas.
Jede der vielen schönen Kirchen ist ein Besu...

mehr

Download: 2017-01-BEB-Stadtplan-Auflage7-RZ-WEB.pdf

Tourismus

Tourismus

Unsere Region lohnt sich für eine entspannte Fahrradtour über die alten Marschbahnwege, herrliche Spaziergänge an der Elbe, aber auch Touren im Auto oder Bus über die Deichstraßen entlang der schönen Häuser.
Es gibt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels oder auch privat in Ferienwohnungen.

mehr

Vor Ort

Hier finden Sie vieles Wissenswertes für die Bewohner der Vier- und Marschlande, die Feuerwehren, Schulen, Kindergärten und mehr.

mehr