Curslack

Curslack


RieckMuseum.JPG

Der Ortsteil Curslack erstreckt sich entlang der Dove-Elbe südlich der A25 entlang. Die knapp 4000 Einwohner leben auf insgesamt 10.6 km² grossteils in gemütlichen Einfamilienhüsern entlang der Deichstrassen.

Curslack ist bekannt durch seine Blumenanbaubetriebe, vor allem die großen Rosenbauern sind in Curslack beheimatet.
Außerdem ist der Ortsteil bekannt durch das Freilichtmuseum Riekhaus am Curslacker Deich 284 mit dem Hufnerhaus aus dem Jahr 1553.
Das unter dem Altonaer-Museum geführten Gelände veranstaltet verschiedene Ausstellungen und das schon weit bekannte Erdbeerfest.

Riek Haus

St. Johannis Curslack

Kirche-Curslack.jpg

Die schöne kleine Kreuzkirche St. Johannis mit dem separaten Glockenturm aus dem Jahr 1306 ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Am Curslacker Deich 142, kann die über Tag meist geöffnete Kirche besichtigt werden.

Einmal im Monat finden die beliebten Curslacker Abendmusiken schon seit 20 Jahren statt.

St. Johannis Curslack